Gradmesser einjustieren

Ermitteln des oberen Totpunktes.

Zum exakten ermitteln des oberen Totpunktes entnehmen wir die Zündkerze und drehen an der Kurbelwelle bis der Kolben durch das Zündkerzenloch nicht mehr zu sehen ist. Dann wird der Totpunktfinder eingeschraubt. Ziel ist es, den Kolben auf seinem Weg noch oben in beiden Drehrichtungen der Kurbelwelle immer an der selben Stelle zu blockieren. Jetzt drehen wir vorsichtig an der Kurbelwelle bis der Kolben vom Totpunktfinder blockiert wird. Danach montieren wir den Gradmesser und den Zeiger. Den Gradmesser montieren wir, so dass der Zeiger auf ca. 20 Grad vor OT zeigt (Dies ergibt sich durch die Länge der Schraube im Totpunktfinder).
Nun drehen wir die Kurbelwelle in die andere Richtung bis der Kolben wieder blockiert wird. Jezt sollte der Gradmesser im günstigsten Fall wieder 20 Grad anzeigen. Ist dies nicht der Fall müssen wir den Gradmesser verstellen. Ziel ist, dass der Gradmesser an beiden Anschlägen den gleichen Wert zeigt. Die Mitte ist dann genau OT. Jetzt können wir den Totpunktfinder wieder entfernen.
Die Kurbelwelle wird jetzt auf OT (0 Grad, siehe Bild) gedreht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.